Differenzieren und Testen in Alphabetisierungs- und niederschwelligen A1-Kursen

 

 

 

 

 

 Die erste Tagung in Alphabetisierung und Grundbildung in DaZ fand am 7. September 2019 an der Universität Fribourg statt.

Wir danken an dieser Stelle für die grosszügige Unterstützung des Hueber Verlags und des Klett Verlags

Präsentationen/Handouts

Download
Binnendifferenzierung in Alphabetisierungskursen
Anja Böttinger.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.6 MB

Die Präsentationen von Herrn Dr. A. Feldmeier García folgen demnächst.

Download
Sprachnachweis fide – ein niederschwelliger Sprachtest (?)
fide.pdf
Adobe Acrobat Dokument 907.3 KB
Download
Leselust statt Frust – schrittweises Lesenlernen mit Montessori-Methode
David Stops.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB
Download
Lernerorientierte Beurteilung im (Vor-)A1-Bereich: Was kann das heissen?
Prof. Dr. Thomas Studer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 656.5 KB

Nachtrag

Am Samstag, den 07. September 2019, fand die erste Tagung des Vereins Alpha DaZ zum Thema «Differenzieren und Testen in Alphabetisierungs- und niederschwelligen A1-Kursen» an der Universität Fribourg statt. Hierfür wurden nebst ForschungsexpertInnen aus der Schweiz und aus Deutschland auch wichtige Stakeholder aus verschiedenen Bildungsinstituten, Integrationsfachstellen, der Bundesebene und Verlagen eingeladen. Insgesamt kamen rund 54 Teilnehmende an den Tagungsort.

 

Eröffnet wurde die Tagung mit einem Vortrag von Dr. Alexis Feldmeier García (Universität Münster) über das Thema «Curricula und Konzepte für die Arbeit mit gering literalisierten Menschen». Hierbei bekamen die Teilnehmenden einen Einblick in den sprachenübergreifenden Referenzrahmen für die Arbeit mit gering literalisierten Menschen, der derzeitig in einem vom Europarat in Auftrag gegebenen Projekt entwickelt wird.

 

Nach dem Vortrag hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit in jeweils einem Workshop am Vor- und Nachmittag ihr Wissen zu spezifischen Themen zu vertiefen. Zur Auswahl standen die Workshops von Anja Böttinger «Binnendifferenzierung in Alphabetisierungskursen», Dr. Alexis Feldmeier García «Zweischriftlernende unterrichten», Santi Guerrero Calle «Lese- und Schreibkompetenzen testen und fördern», Margrit Hagenow-Caprez und Lisa Sigh «Sprachnachweis fide – ein niederschwelliger Sprachtest» und David Stops «Leselust statt Frust – schrittweises Lesenlernen mit Montessori-Methoden». Zwischen den Workshops konnten die Teilnehmenden sich mit einem Mittagsimbiss stärken und sich fachlich untereinander austauschen. Die Büchertische des Hueber, Klett und Büchler Verlages informierten über neue Lehr- und Lernmaterialien.

 

Im Anschluss an diese intensiven Workshops endete die Tagung mit dem Vortrag von Prof. Dr. Thomas Studer der Universität Fribourg zum Thema «Lernerorientierte Beurteilung im (Vor-)A1-Bereich: Was kann das heissen?».

 

Wir danken allen Teilnehmenden und ReferentInnen, die diese erste Tagung ermöglicht haben und auch dem Hueber Verlag und Klett Verlag für die grosszügige Unterstützung.

 

Wir können auf eine erfolgreiche erste Tagung zurückblicken, die gezeigt hat, dass es in diesem Bereich einen fachlichen Austausch zwischen allen Ebenen braucht. Daher freuen wir uns sehr auf die zweite Tagung am 05. September 2020 in Winterthur!

 

Ihr AlphaDaZ Vorstand

 

AlphaDaZ

Alphabetisierung und Grundbildung in Deutsch als Zweitsprache

info@alphadaz.ch                                                                                                                         

Albert Ankerweg 11                                                                                                                        IBAN: CH96 8080 8001 7751 4241 4

2502 Biel                                                                                                                                           BIC: RAIFCH22833